New York is always a good idea…

…was ich euch jetzt - nach meiner Reise im Februar’20 - aus eigener Erfahrung bestätigen kann!

Unser Hotel „RIU Plaza New York Times Square“ hat eine perfekte Lage, um viele Sehenswürdigkeiten zu Fuß zu erreichen. Wir waren außerdem sehr begeistert von dem umfangreichen und leckeren Frühstück, durch das wir immer gut gestärkt in den Tag starten konnten.

Gleich am ersten Abend haben wir den Times Square erkundet. Es war ein unglaubliches Gefühl nun selbst an diesem berühmten Platz zu stehen, den man schon aus so vielen Filmen und Serien kennt. Auch am beliebten Washington Square Park in Greenwich kamen uns viele bekannte Filmszenen in Erinnerung, die dort gedreht wurden.

Welche Sehenswürdigkeit für uns auf keinen Fall fehlen durfte war die Aussichtsplattform des Rockefeller Centers „Top of the Rock“. Durch den strahlenden Sonnenschein hatten wir einen unglaublichen Blick auf das Empire State Building, den Central Park und gesamt Manhattan.

Kleiner Tipp zwischendurch an alle die sich für Kunst interessieren: Im Museum of Modern Art (MoMA) hat man Freitagabends kostenfreien Eintritt.

Oder packt eure Schlittschuhe ein und dreht ein paar Runden auf den Eislaufbahnen im Central Park, am Rockefeller Center oder im Bryant Park.

Mit unserem 3-Tages-Ticket für den Hop-On Hop-Off Bus konnten wir uns gut zwischen den zahlreichen Sehenswürdigkeiten bewegen. Eine Station, an der wir ausgestiegen sind, war das „9/11 Memorial and Museum“. Der Besuch des Museums war für uns sehr ergreifend, da viele originale Gesprächs- und Videoaufzeichnungen sowie Gegenstände einem das schreckliche Attentat des 09. November 2001 näher bringen.

Anschließend sind wir dann mit der kostenfreien „Staten Island Ferry“ gefahren, von der aus man das berühmte Wahrzeichen, die „Lady Liberty“, gut sehen konnte.

Mein persönlicher Reisetipp: Die Brooklyn Bridge bei Sonnenaufgang überqueren. Ich verspreche Euch – das frühe Aufstehen lohnt sich!

Eure Michelle